Devisenkommentar

Devisenkommentar

Der Devisenkommentar wird regelmässig publiziert und umfasst unsere Markteinschätzung für die fünf wichtigsten Währungspaare plus die boomende Kryptowährung Bitcoin.

Telefon: +41 44 286 25 25
E-Mail: devisen@maerki-baumann.ch

Wichtige Hinweise

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass sich die nachstehenden Deviseneinschätzungen ausschliesslich an Personen mit Domizil Schweiz richten. Zudem bitten wir den Leser, stets folgende Informationen zur Kenntnis zu nehmen:

Erstellungsdatum: 08. März 2021, 08.15 Uhr

EUR/USD 1,1910– Tendenz: negativ

Der EUR/USD ist am Freitag erstmals seit drei Monaten unter 1,1900 gefallen. Mit 1,1895 erreichte er den niedrigsten Stand seit Anfang Dezember. Heute Morgen eröffnete der Kurs wieder knapp über der 1.19-Marke bei 1,1910. Während der EUR deutlich nachgibt, befindet sich der USD im Aufwind. Die amerikanische Währung erhält seit Donnerstagabend starken Rückenwind, da sich US-Notenbankchef Jerome Powell sehr zurückhaltend zu dem jüngsten Anstieg der Kapitalmarktzinsen geäussert hat. Der Anstieg der Renditen ist Folge der sehr lockeren Finanzpolitik der neuen US-Regierung, die Billionen schwere Konjunkturhilfen anstrebt. Der USD profitiert, weil höhere Zinsen Geld in die USA lockt.

Die technischen Indikatoren haben nach dem klaren Durchbruch letzte Woche unten bei 1,2000 auf negativ gedreht mit neuem Kursziel bei 1,1880 und 1,1820. Oben sehen wir einen Widerstand bei 1,2100. Trading-Range: 1,1820-1,2100.
 

 

Widerstände 1,1960 1,2000
Unterstützungen 1,1880 1,1840

EUR/CHF 1,1100 – Tendenz: positiv

Sehr stabil und um die Marke von 1,1100 zeigt sich in der neuen Woche der EUR/CHF. Letzte Woche erreichte die Gemeinschaftswährung mit 1,1150 den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren. Aktuell steht der Kurs bei 1,1110. Der CHF ist seit Wochen unter Druck. 


Die technischen Indikatoren zeigen weiterhin nach oben. Oben erwarten wir den nächsten Widerstand bei 1,1140 und 1,1180. Mit Korrekturen nach unten muss man jederzeit rechnen. Ein Durchbruch unten bei 1,0850 würde die Indikatoren auf negativ drehen. Trading-Range: 1,1000-1,1180.

Widerstände 1,1140 1,1180
Unterstützungen 1,1060 1,1000

USD/CHF 0,9320 – Tendenz: positiv

Am Freitag erhielt der USD/CHF Auftrieb durch robuste Arbeitsmarktdaten aus den Vereinigten Staaten. Der Kurs des USD/CHF kletterte auch über die 0,93-Marke und steht aktuell bei 0,9320. Angesichts der sich langsam aufhellenden Aussichten seien sichere Häfen, wie der CHF, weiterhin weniger gefragt. 


Die technischen Indikatoren haben letzte Woche nach oben gedreht mit einem neuen Kursziel bei 0,9340. Unten dürfte weiterhin bei 0,9000 eine wichtige Unterstützung sein. Trading-Range: 0,9240-0,9340.

Widerstände 0,9340 0,9380
Unterstützungen 0,9240 0,9340

USD/JPY 108,40 – Tendenz: 

Unverändert gegenüber Freitag aber sehr stabil zeigt sich in der neuen Woche der USD/JPY. Aktuell steht der Kurs bei 108,40. Auch der JPY gehört zu den als sicherer Hafen geltenden Währungen, die derzeit weniger gefragt sind. Eine Fortsetzung des Aufwärtstrends scheint möglich.

 
Die technischen Indikatoren zeigen weiterhin nach oben, unser Kursziel liegt neu bei 108,80. Bei 103,00 dürfte das Währungspaar unten auf grosse Unterstützung stossen. Trading-Range: 106,50-108,80.

Widerstände 108,80 109,50
Unterstützungen 107,20 106,50

GBP/USD 1,3830 – Tendenz: neutral

Unverändert gegenüber Freitag aber sehr stabil zeigt sich in der neuen Woche der USD/JPY. Aktuell steht der Kurs bei 108,40. Auch der JPY gehört zu den als sicherer Hafen geltenden Währungen, die derzeit weniger gefragt sind. Eine Fortsetzung des Aufwärtstrends scheint möglich. 


Die technischen Indikatoren zeigen weiterhin nach oben, unser Kursziel liegt neu bei 108,80. Bei 103,00 dürfte das Währungspaar unten auf grosse Unterstützung stossen. Trading-Range: 106,50-108,80.

Widerstände 1,3900 1,4000
Unterstützungen 1,3800 1,3750

Bitcoin zurück über USD 50'000

 

 

Der Kurs des BTC/USD reagiert positiv auf die Verabschiedung eines neuen Konjunkturpakets durch den US-Senat und klettert wieder über die Marke von USD 50’000.

Die Aussagen des Vorsitzenden der US-Notenbank, Jerome Powell, haben letzte Woche die Erwartungen der Investoren jedoch nicht «erfüllt». Dies führte vorerst zu einem Rückgang der Preise auf den wichtigsten Finanzmärkten und, aufgrund der hohen Korrelation, ebenso beim BTC/USD. Einige Analysten erwarten, dass die Korrektur bis Ende März anhalten wird. Allerdings hat der Kurs des BTC/USD nach der Bestätigung des neuen Konjunkturpakets durch den US-Senat positiv reagiert. Das Paket im Wert von 1,9 Billionen USD ist eine Massnahme, um den wirtschaftlichen Auswirkungen von Covid-19 entgegenzuwirken. Der Kurs des BTC/USD reagierte positiv auf diese Nachricht und kletterte über die Marke von USD 50'000. Aktuell steht der Kurs bei USD 50'300. 
 

 

 

top